Kuba-Hilfe
Pate werden
Pate werden
 

Zu Besuch in den Projekten in Havanna und Párraga

Patin Jutta Schwenzer zum zweiten Mal auf Patenbesuch

Nach ihrem ersten Paten-Besuch im vergangenen Jahr besuchte Patin Jutta Schwenzer nun zum zweiten Mal ihr Patenkind Regla Shalia in Havanna und hatte zusätzlich noch einige ganz besondere Überraschungen aus Deutschland für das Projekt in Párraga und die Kita Esperanza im Gepäck.


Ich wurde sehr herzlich aufgenommen

Patin Karin Schnitzer arbeitete eine Woche in der Kita in Havanna

Karin Schnitzer besuchte ihr Patenkind Alison und erzählt von ihrem Aufenthalt im Projekt


Eine unvergessliche Zeit

Patin Claudia Müller verbrachte zwei Monate lang im Projekt

Patin Claudia Müller wurde von Vodafone für zwei Monate freigestellt, um in den Projekten der Bernhard Adolph-Stiftung in Kuba mitzuarbeiten


Markus und Eva Albert: Besuch bei unserem Patenkind

Wir waren begeistert von der Herzlichkeit und Freude der Kinder

Markus und Eva Albert wollten den Menschen vor Ort direkt helfen, nachdem Sie Kuba auf einer früheren Reise bereits kennen gelernt hatten. Nun besuchten Sie zum ersten Mal ihr Patenkind Saúl und seine Familie.


Mit der Patenschaft haben wir wirklich alles richtig gemacht

Jutta Martin und Hans-Joachim Witt zu Haus bei Patenkind Carla

Jutta Martin und Hans-Joachim Witt schenkten ihrem Patenkind Carla ein neues Bett und bereiteten ihr damit bei ihrem Besuch eine ganz besondere Freude.


Kuba – (m)eine Perle der Karibik

Jutta Schwenzer besucht ihr Patenkind

Im letzten Jahr hatte Frau Schwenzer mit ihrem Mann Kuba das erste Mal besucht und auf einer Rundreise kennengelernt. Sie hatten sich direkt in dieses wunderschöne Land und vor allem in seine Menschen verliebt, die trotz aller Probleme sehr herzlich und lebensfroh sind und hatten sofort das Bedürfnis, helfen zu wollen.


Ein unbeschreibliches Erlebnis

Astrid Werth zu Besuch bei ihrem Patenkind

Weil Sie gerne Hilfsprojekte in Kuba unterstützen wollte, stieß Astrid Werth Ende 2017 auf die Webseite der Bernhard Adolph-Stiftung / Kuba-Hilfe. Im Februar 2018 konnte sie bei einer Rundreise dann schon ihr Patenkind besuchen.


Kuba und ich

Eine tiefe Liebe, die mich mit Dankbarkeit und Demut erfüllt

Vor einem Jahr bereiste Martha Schuster Kuba zum ersten Mal. Mit einem Koffer voller Sachspenden und einer Geldspende besuchte sie auf ihrer bereits dritten Reise in den Sommerferien nicht nur das Projekt, sondern lernte auch ihr Patenkind kennen.


Der Wunsch zu helfen

Patin Christin Engler verbringt ein Jahr in der Heimat Ihres Patenkindes!

Fasziniert von der kubanischen Gastfreundschaft und dem Facettenreichtun des Landes hat Patin Christin Engler sich dazu entschlossen für ein Jahr in Kuba zu leben. Als Volontärin unterstützt sie in dieser Zeit die Kuba-Hilfe vor Ort.


Vierfach-Pate Frank Baack

Das Glück, den Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen

Pate von vier Patenkindern zu sein ist nun wirklich nicht alltäglich. Darüber hinaus hält Frank Baack guten Kontakt zu seinen Patenfamilien und besucht sie regelmäßig.


Patin Mirella Turrek zu Besuch in Kuba

Mein Patenkind ein Stück begleiten

Patin Mirella Turrek berichtet uns von ihrem Besuch bei Patenkind Lázara Paola in Parrága. Zwei Wochen lang arbeitete sie zudem in der Projekt-Kita mit und sammelte so zahlreiche Erfahrungen.


Heilpraktikerin Sybille Heinzl besuchte ihr Patenkind

Es war eine sehr berührende und intensive Erfahrung

Patin Sybille Heinzl, Geschäftsführerin von Zenomed, eines Zentrums für Osteopathie, besuchte und behandelte betroffene Kinder des Projekts Párraga. Als Heilpraktikerin auf dem Fachgebiet, Osteopathie für Säuglinge, Kinder und Erwachsene, machte Sie dabei sehr bewegende Erfahrungen.


Patin Justine Solér aus Liechtenstein

Es war ein schönes Gefühl, als die Kinder auf mich zu gerannt kamen.

Seit acht Jahren unterstützt Justine Solér ihr Patenkind Edisney und seine Familie und beteiligt sich auf ihren Reisen aktiv an der Projektarbeit vor Ort.


Paten-Ehepaar Rita und Denis Kuentz

Zum wiederholten Male ein sehr schönes Erlebnis

Die Eheleute Kuentz haben die Kuba-Hilfe auf der MUNDOlogia in Freiburg kennen gelernt und unterstützen nun zwei Patenkinder und ihre Familien in Kuba.


Doppel-Pate Tilman Linck

Das Treffen mit der Patenfamilie war der Höhepunkt der Reise

Pate Tilman Linck kannte Kuba bereits von mehreren Reisen. Nun besuchte er seine Patenzwillinge und lernte Kuba dabei von einer ganz anderen Seite kennen.


Patin Monika Stockem

Eine tolle Erfahrung, die zum Nachdenken anregt

Voller Eindrücke und sehr zufrieden, kehrte Patin Stockem von einer Studienreise aus Kuba zurück, die sie nutzte, um ihr Patenkind zu besuchen.


Patin Friederike Klein

Ganz unten in Párraga

Seit 2012 unterstützt Friedrike Klein ein Patenkind in Kuba und besucht es regelmäßig.


Patin Katharina Nothdorf

Eine großartige Erfahrung

Katharina Nothdorf berichtet von Ihrem Besuch bei Patenkind Lilia und über ihre zweiwöchige Mitarbeit in der Projekt-Kita.