Kuba-Hilfe
Pate werden
Pate werden
 

Kitas Esperanza & Madre Dolores Medina

Vorbildliche Betreuung


Seit dem Jahr 2002 stellt die Bernhard Adolph-Stiftung / Kuba-Hilfe die Mittel zum Erhalt und Ausbau von Kitas bereit.



Vorbildliche Betreuung der Kinder ist für Leiterin
Kenia Dominguez Acosta selbstverständlich und
Inhalt der ganz normalen, täglichen Projektarbeit.



D
ie Kindertagesstätten Esperanza & Madre Dolores Medina liegen in Párraga, einem Außenbezirk von Havanna, in dem Arbeiter mit sehr schwachem Einkommen und alleinstehende Frauen mit vielen Kindern leben. Die Kindergärten bilden Teil eines Programms zur Resozialisierung alleinerziehender Mütter, welches auch die Vermittlung von Kinderpatenschaften beinhaltet. Die Mittel zur Einrichtung der Kita Madre Dolores Medina wurden im Jahr 2002 bereitgestellt, womit zunächst bis zu 30 Kindern einen Kindergartengartenplatz geboten werden konnte. Um die Aufnahmekapazität zu steigern und damit die Situation erheblich zu verbessern, konnte die Bernhard Adolph-Stiftung im Jahr 2015 in zusätzlichen Räumlichkeiten die Kita "Esperanza" eröffnen, die nur einige Schritte von der ersten Einrichtung entfernt liegt. Seither bieten die beiden Einrichtungen 50 Kindern aus besonders notleidenden Familien ganztägig ein Zuhause. Die Kinder stammen aus Familien, die nur über sehr wenige finanzielle Mittel verfügen und aufgrund ihrer schwierigen Situation unter großen sozialen Nachteilen leiden.

Für die sozial benachteiligten Kinder im Alter von 2-5 Jahren steht frühpädagogisch geschultes Fachpersonal zur Verfügung. Die Leiterin der Kita "Kenia Dominguez Acosta" unterstützt gemeinsam mit den zuständigen Ordensschwestern die Familien bei der Erziehung und Pflege der Kinder. Das Betreuungs- und alternative Erziehungsprogramm zielt darauf ab die Grundbedürfnisse der Kinder zu befriedigen, vorschulische Lerninhalte zu vermitteln und die soziale Kompetenz der Eltern zu stärken. So wirkt sich die liebevolle, fürsorgliche und spielerische Förderung der engagierten Erzieherinnen positiv auf die kognitive, motorische und soziale Entwicklung der Kinder aus.




Die Ordensschwestern, gemeinsam mit dem Fachpersonal,
sorgen für ausreichend gesunde Ernährung.

In den Kitas Esperanza & Madre Dolores Medina
sind die Kinder ganztägig rundum bestens betreut.