Kuba-Hilfe
Pate werden
Pate werden
 


35. Jahrfeier der Eröffnung des Jardín Botánico Nacional de Cuba

Zeltlager für die Kinder im Botanischen Garten von Havanna



A
m 23. März 1984 öffnete der botanische Garten von Havanna erstmals seine Pforten für die allgemeine Öffentlichkeit, damit jedermann diesen wunderbaren Ort genießen konnte.
Im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen wurde die Bernhard Adolph-Stiftung / Kuba-Hilfe zur Feier des 35. Jahrestages zu einem unvergesslichen Event eingeladen.


Es war ein Tag mit einem umfangreichen Aktivitätenprogramm für die Kinder, das von der Kuba-Hilfe in Kooperation mit der Parkleitung durchgeführt wurde. Dazu gehörten der Besuch der 35. Jubiläumsausstellung, Führungen durch die Ausstellungsbereiche des Gartens, eine Mountainbike-Ausstellung und Spaziergänge durch den Park zum Entdecken und Identifizieren von seltenen Vögeln. Ein gemeinsames kreolisches Mittagessen im „Ranchón“ des botanischen Gartens sowie eine kulturelle Vorführung des Marionetten-Theaters „Kike“ standen ebenfalls auf dem Tages-Programm. Den Abschluss fand dieses Event in einem nächtlichen Zeltlager für die älteren Patenkinder.
Das Zeltlager hatte zusätzlich ein ganz eigenes Programm und damit einiges für die teilnehmende Gruppe zu bieten. Es begann mit dem Aufbau, der von der Kuba-Hilfe im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem botanischen Garten angeschafften Zelte. Nach einem Abendessen wurden Videos zu Umweltthemen gezeigt, die die Kinder mit großem Interesse, entsprechend ihres Alters, reflektierten.
Später, zwischen Liedern und Legendenerzählungen, wurde die große Jubiläumstorte unter allen „Campern“ aufgeteilt. Schlafenszeit war dann kurz vor Mitternacht, als sich die Kinder müde von dem erlebnisreichen Tag, aber auch überglücklich, in ihre Zelte verkrochen.

Bei diesem Programm erlebten die Kinder der Kuba-Hilfe einzigartige Momente, weil sie in einer natürlichen und erholsamen Umgebung verschiedene Aspekte des Lebens entdecken und kennen lernen konnten. Ziel der Bernhard Adolph / Kuba-Hilfe-Stiftung ist es, die reflexive und persönliche Selbstverwirklichung und die Lebenswünsche von Kindern zu fördern, damit sie mit einer ganzheitlichen Ausbildung Selbstvertrauen, Sicherheit und ihr eigenes Selbstwertgefühl entwickeln können. Denn unsere Kinder werden die Menschen von morgen sein, und der Wert ihres Wissens wird sie in die Lage versetzen, sich selbst und die Umstände und die Umwelt, in der sie leben, auf positive Weise zu verändern.
Diese Veranstaltung bildete einen Teil des Programms „Promoción Humana” (Förderung der Menschen), der Bernhard Adolph-Stiftung / Kuba-Hilfe, welches ein Projekt sozialer und pädagogischer Interventionen darstellt sowie eine in die Praxis umgesetzte Alternative zur schulischen Bildung für Kinder, die sich in alltäglichen Konfliktsituationen befinden und einem sozialen Risiko ausgesetzt sind.

Die Feier zum 35-jährigen Jubiläum des Nationalen Botanischen Gartens Kubas ist ein weiteres Beispiel für die umfangreiche Arbeit der Bernhard Adolph-Stiftung / Kuba-Hilfe, welche sich seit mehr als 20 Jahren für die Förderung sozialer Anliegen in Kuba engagiert.

Katia Dominguez (Koordination Sozialarbeit)